Lilith im Krebs

Lilith im Krebs

 15.04. – 08.01.23 Lilith wechselt in das Zeichen Krebs

Lilith wechselt in den Krebs Mutterthemen, eigene Mutterschaft, Kindheitstrauma, 

Evtl. Weigerung erwachsen zu werden Zuhause/Wohnsituation 

Auswandern? Was ist Heimat?

In der Astrologie ist Lilith ein fiktiver Planet: kein echter Himmelskörper, sondern ein bestimmter berechneter Punkt im Horoskop- ein sogenannter Sensitiver Punkt. Die Position des Schwarzen Mondes wird von vielen Astrologen verschiedener Schulen berücksichtigt. Lilith in dem einen oder anderen Sternzeichen zeigt genau deine Schwachstelle, deinen wunden Punkt auch gerade im Bezug auf deine eigene (wilde) Weiblichkeit und Urkraft als Frau. Lilith hilft zu verstehen, wo eine Person im Leben Provokationen, Versuchungen und Prüfungen zu erwartet hat.

Gleichzeitig ist der Schwarze Mond/Lilith der Ausgangspunkt unserer Bemühungen, das Böse und unsere Schatten in dieser Inkarnation loszuwerden. Lilith zeigt nicht viel weniger an, als das was wir in uns selbst ändern müssen.

Lilith ist also eine Lektion. Zu wissen, in welchen Situationen wir besonders dazu neigen, Schwäche zu zeigen hilft. So wird die innere Harmonie wiederhergestellt und negatives Karma neutralisiert. Damit wird auch unser energetischer Magnetismus aktiviert.

Das Zeichen Krebs umschließt astrologisch all die Planeten wie in einem Mutterleib. Und es lenkt auch unsere eigenen Bemühungen und unsere Energien auf unsere tiefsten und sensibelsten Bedürfnisse und Erinnerungen aus der Kindheit, alte Freunde, alte Ängste und verstärkt das Streben nach tiefer Intimität. Sensibilität und (Selbst-)Fürsorge sind notwendig, um für uns eine feste emotionale Grundlage zu schaffen das einem inneren und äußeren Zuhause entspricht!

Entdecke das Thema vielleicht einer verletzten Mutter Wunde in dir an, sehe dir die Themen an die du mit Selbstwert und Schönheit hast.

Mögliche Themen mit deinen du konkret in den kommenden ca. 9 Monaten (ja Liliths“umlaufzeit“ beträgt die einer Schwangerschaft, schwanger gehen darfst:

– Warum man sich von der Herkunftsfamilie distanziert?!

  • Konfrontation mit alten Schwierigkeiten aus der eigenen Kindheit
  • Stimmungsschwankungen 
  • Wie ist es um deine Selbstfürsorge gestellt? Bist du eine gute Muttter zu dir selbst hin?
  • Hast du eine Tendenz zur „Übermutter” haben ?
  • Oder lehnst du gar alles Mütterliche ab?
  • Willst du vielleicht ewig Kind bleiben und nicht erwachsen werden?
  • Viel Zeit mit (anderen) Frauen verbringen, vielleicht schließt du dich Organisationen und Gruppen anschließen, welche sich mit Frauenproblemen beschäftigen
  • Willst du dich einsetzen für „Mutter Erde” und dich im Umweltschutz engagieren?

Heilsam wäre es gerade in den kommenden 9 Monaten Familien-, Mutter- oder Elternprobleme durch z.B. eine (systematische) Familientherapie zu beleuchten

Das universelle Muttersein: Mutterschaft umschreibt mehr als einen gemeinsamen Genpool. Mutterschaft ist ein Gefühl, hat mit Fürsorge, mit Verantwortungsbewusstsein anderen gegenüber, mit Liebe und Zuneigung zu tun – und das muss nun wirklich nicht zwingend mit Erbanlagen verknüpft werden. Ziemlich logisch, oder?

Ohne Kinder können uralte Familientraumata nicht weiter gegeben werden und es kann auf diese Weise eine Lösung (vielleicht nicht die Beste aller möglichen) herbeigeführt werden, aber vielleicht ist sie heilsam gerade für Dich. Vielleicht entscheiden sich deshalb Frauen und Männer unbewusst gegen Kinder. Also hört auf, Frauen oder Männer zu fragen, warum sie keine Eltern sein wollen, nur weil sie kein Mini-Me von sich gezeugt haben. Aber vielleicht ist die bewusste Mutterschaft auch genau das richtige für Dich und du heilst erst recht seit dem du Mutter bist? Vielleicht wird dir das jetzt bewusst?

Vielleicht wird dir auch jetzt als Mutter erst selbst bewusst was eine Mammutaufgabe ist, Mutter zu sein? Wie viel man zurückstecken muss?! Wieviel bedingungslose Liebe es als Dank gibt?

Denkansatz: Ich hoffe aber eben auch, dass man auch in dieser Zeitqualität endlich „bewusster“ damit umgeht und nicht nur aus dem Druck der Familie oder Gesellschaft heraus entscheidet Mutter zu werden.  Auch wenn der Papst und die m.A. problematische Katholische Kirche wohl Kinderlose Menschen weiterhin verurteilen wird. Als junge Frau ist das Thema sehr sensibel und das Umfeld meist leider nicht. Jeder entscheidet für sich und ohne Druck von außen am Besten.

Wenn dein Business, eine größere Sache wie z.B. die Natur und ihr Schutz, dein Haustiere, ein Glauben, deine Berufung, deine Freunde, Familienmitglieder oder eben auch Klienten deine „Kinder“ sind, dann ist das auch genau richtig wenn du hier deine Mütterlichkeit lebst.

Es gibt kein besser oder schlechter, es zählt alleine die Qualität und Intensität deiner Liebe und inwiefern du dein Ego für andere zurückstellen kannst. Letzteres macht für mich überhaupt echtes Muttersein aus, denn das können nur ganz Wenige!!!!

Viele Menschen werden in dieser zeit tiefe innere kindliche Heilungen mit Hilfe ihrer Ahnen, Spirits und biologischen Vorfahren. Oder alte Wunden auch um das Thema Mutter werden jetzt  schmerzlich aufgerissen und es fühlt  fast so an, als würde der Kosmos dann auch noch Salz reinstreuen, damit es so richtig wehtut. Wir können uns wie durchlässig fühlen, denn wenn wir Trauma erleben, kann ein Teil der Seele den Körper verlassen. Wenn man ein tiefes Trauma als Kind erlebt hat, kann der Geist dieses Anteils von uns als Kind den Körper verlassen. Wir Erwachsenen müssen ihn wieder einfangen. Daher wird uns so viel Schmerz gezeigt um das Kind wieder in uns einzugliedern. Die innere kindliche Heilung ist unheimlich mächtig, da Sie uns zu unserem Kern und dem Ursprung unseres Seins führt. Sie ist die, die all die Muster für alles in unserem Leben setzt und bestimmt. So wie eben auch unsere mütterliche Bindung alles bestimmt und eine seelische Mutterverletzung wahrscheinlich das schwerste Schicksal in einem Menschenleben bedeutet. 

Mehr zu Lilith auch in meinem Kurs: Astrologie 2.0

ALLE BLÖCKE EINZELBUCHBAR, RATENZAHLUNG MÖGLICH -SPARE NOCH BIS 30.04. 15% EARLY BIRD RABATT

Weitere Blogs

Blutmond 8.11.22: Totale Mondfinsternis im Stier
Wir nähern uns der totalen Mondfinsternis, dem sogenannten Blutmond  am 8.11.22. Mondfinsternisse sind eine großartige Zeit, um unsere Aufmerksamkeit innerlich auf die Veränderungen zu lenken, die wir in uns selbst im Außen erfahren wollen aber eben zuvor intensiv innerlich ausrichten müssen. Ob wir es annehmen können oder nicht, dies ist eine willkommene Zeit für den Umgang mit Emotionen, die negative Gedanken und Überzeugungen erzeugen. 
Transformierend: das Horoskop November 2022
Monatshoroskop November 2022: Das Monatshoroskop für die Zeitqualität des Skorpions ist so mythisch, wie der Nebel, der uns derzeit täglich begleitet. Viele Astro-Ereignisse prägen derzeit die Zeitqualität des geheimnisvollen Sternzeichen Skorpion, der uns mit seiner ganz eigenen Dunkelheit konfrontiert.
Löwe 2023: Sein Schicksal für das kommende Jahr!
Löwe 2023: Ein Ausblick für das Sternzeichen im Jahr 2023. Was erwartet den strahlenden &
Blutmond 8.11.22: Totale Mondfinsternis im Stier
Wir nähern uns der totalen Mondfinsternis, dem sogenannten Blutmond  am 8.11.22. Mondfinsternisse sind eine großartige Zeit, um unsere Aufmerksamkeit innerlich auf die Veränderungen zu lenken, die wir in uns selbst im Außen erfahren wollen aber eben zuvor intensiv innerlich ausrichten müssen. Ob wir es annehmen können oder nicht, dies ist eine willkommene Zeit für den Umgang mit Emotionen, die negative Gedanken und Überzeugungen erzeugen. 
Transformierend: das Horoskop November 2022
Monatshoroskop November 2022: Das Monatshoroskop für die Zeitqualität des Skorpions ist so mythisch, wie der Nebel, der uns derzeit täglich begleitet. Viele Astro-Ereignisse prägen derzeit die Zeitqualität des geheimnisvollen Sternzeichen Skorpion, der uns mit seiner ganz eigenen Dunkelheit konfrontiert.
Löwe 2023: Sein Schicksal für das kommende Jahr!
Löwe 2023: Ein Ausblick für das Sternzeichen im Jahr 2023. Was erwartet den strahlenden &